Kompliziertes Finale für „Forevermore“

Als Forevermore am 22. Mai endlich sein erweitertes Storytelling beendete, landete Agnes erwartungsgemäß immer noch in Xanders Armen und ließ seinen neuen Squeeze, gespielt von Erich Gonzales, mit Ei im Gesicht zurück.

Warum hat sie überhaupt zugestimmt, die zweiwöchige Rolle zu übernehmen? Forever ist stärker als zwei Wochen, also war es wirklich eine ausgemachte Sache.

Der letzte Fernsehmonat der Show war eine langwierige Verzögerung – aber für einen langen Moment fragten wir uns, ob die Geschichtenerzähler der Serie mit der faszinierenden Idee spielten, nicht die Lehrbuchauflösung für alle Rom-Coms zu finden – ein Happy Ende. Hm, das wäre interessant gewesen! Aber Agnes-Xander-Fans hätten nie zugestimmt – also brechen Sie diese Innovation ab!

Auf jeden Fall bot die Serie als Ganzes etwas Neues, was Rom-Com-Plots angeht, denn der männliche Hauptdarsteller, der wie ein perfekter Prinz aussah, war tatsächlich ein negativerer Charakter als üblich. Kylie Padilla zieht nach der Trennung von Aljur Abrenica mit ihren Söhnen in ein neues Zuhause Jaya verabschiedet sich von PH und fliegt heute in die USA, um eine „neue Reise zu beginnen“ Cindy Miranda bestreitet Vorwürfe Dritter bei der Trennung von Aljur und Kylie

Tatsächlich begann er bereits mit Fehlern, als verwöhntes, reiches Kind, das seine erste Freundin gedankenlos in den Wahnsinn getrieben hatte, als er sie fallen ließ. Jahre später kehrte sie in sein Leben zurück, psychologisch von Profis geflickt, aber die Nähte hielten nicht, was sie wieder schuppig machte, was Xanders neue Liebesbeziehung zu Agnes verdarb.

Dann verschwand Xander mit seiner gebrochenen ersten Liebe, um ihr bei der Heilung zu helfen – was Agnes verrückt machte. Später versuchte sie, weiterzumachen, aber er kam zum x-ten Mal zurück, so dass sie nicht vollständig heilen konnte – bis fast zum letzten Fade, als sie durch ein gefährliches Missgeschick in einem unwirtlichen Wald versehentlich oder schicksalhaft wieder zusammengeführt wurden.

Forevermore hatte also vielleicht endlich sein Happy Ending, aber auf Kosten seines männlichen Protagonisten, der trotz seiner anderen, mehr Sterling-Qualitäten als serieller Herzensbrecher entlarvt wurde. Vorsichtiger Denkanstoß für potenzielle Opfer anderer vermeintlich üppiger Prinzen: Vermeiden Sie sie und ihre coolen, aber grausamen Schmeicheleien um jeden Preis!

Aufgrund dieses tiefen Fehlers hätte Xander für Enrique Gil ein herausfordernder Charakter sein sollen. Da er sich jedoch dafür entschied, bei der ganzen Sache im Allgemeinen cool zu bleiben, vermied er die meisten Möglichkeiten für ausgefallene Schauspielerei – mehr ist schade.

Anstatt gefühlvoll zu versuchen, die vielen Schichten und Ebenen seines komplizierten Charakters zu beleben – und aus all seinen Widersprüchen einen thematischen Sinn zu machen – ging Enrique den einfacheren, betäubten Ausweg und sah einfach schuldig und verwirrt aus über all den Schaden, den er in der Serie verursacht hatte Herzen und Leben der Frauen, die er so sehr liebte.

Die offensichtliche Entschuldigung war, dass er nicht so verletzend sein wollte – aber sagen Sie das den Marines –

und seine leidgeprüften Opfer!

Am Ende der Serie hatte Xander seine Lektionen gelernt und war endlich erwachsen geworden – großartig für ihn und seine letzte Liebe Agnes. Aber Enrique Gil sollte aus dieser Erfahrung auch wertvolle Lehren ziehen – und ein emotional ehrlicherer und zugänglicherer Darsteller werden!