Erkunde Billiarden außerirdischer Welten im Spiel „No Man’s Sky“

Wanderer

No Man’s Sky lässt sich am besten mit einem Zitat aus dem Eröffnungsspiel von Star Trek beschreiben: … fremde neue Welten zu erkunden, neues Leben und neue Zivilisationen zu suchen, mutig dorthin zu gehen, wo noch kein Mensch zuvor gewesen ist. Bild Niemandshimmel

Online-Multiplayer-Spiele wie Overwatch und Call of Duty dominieren heute den Spielemarkt. Und doch schlägt ein reines Einzelspieler-Spiel namens No Man’s Sky nur 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung große Wellen.



No Man’s Sky wurde von Hello Games entwickelt und erregte sofort alle Aufmerksamkeit, da es anders aussah.



Bild Niemandshimmel

Im Gegensatz zu den meisten Ego-Spielen, bei denen die Spieler eine Waffe erhalten und aufgefordert werden, das Alien vor ihnen zu zerstören, bietet No Man’s Sky die Möglichkeit, einfach nur staunend und staunend zuzusehen. Es ist im Kern ein Erkundungsspiel. Spieler können mit einem Raumschiff in 18.446.744.073.709.551.616 zufällig generierte Planeten ein- und ausfliegen, um nach Ressourcen zu suchen, das Gelände zu erkunden, verschiedene außerirdische Fauna zu identifizieren und einfach die Aussicht zu genießen. Kampf ist keine Notwendigkeit, sondern eine Option, wenn es etwas zu haarig wird.



Bild Niemandshimmel

Das Spiel ist in Bezug auf das Erkundungserlebnis enger mit Minecraft verwandt. Die großen Unterschiede sind das Science-Fiction-Thema, die Erforschung des Weltraums und prozedural generierte außerirdische Welten. Es verfügt auch über ein Crafting-System und ermöglicht den Handel mit verschiedenen außerirdischen NPCs. Kassette „Super Mario“ für Videospielrekord von 1,5 Millionen US-Dollar verkauft Die Google AR App „Measure“ verwandelt Android-Telefone in virtuelle Maßbänder Krypto-Farm mit 3.800 PS4 in der Ukraine wegen angeblichen Stromdiebstahls geschlossen

Bild Niemandshimmel



Paulo Avelino und Nadine Kronleuchter

Spieler können auch online gehen, um ihre verschiedenen Entdeckungen zu teilen oder die Entdeckungen anderer Spieler selbst zu überprüfen. Mit einem riesigen Universum, das es zu erkunden gilt, sind die Chancen, denselben Planeten wie ein anderer Spieler zu finden, unübertroffen.

Seltsamerweise behaupteten jedoch zwei Reddit-Benutzer, denselben Planeten gefunden zu haben, aber als sie versuchten, sich online zu treffen, ließ das Spiel sie nicht zu, obwohl sie sich gleichzeitig in genau derselben Gegend befanden.

Sean Murray, Geschäftsführer von Hello Games, twitterte: …zu viele von euch spielen gerade. Mehr als wir vorhersagen konnten. Er stellte auch fest, dass bereits 10 Millionen außerirdische Arten von Spielern entdeckt wurden.

Screengrabbed von @NoMansSky

No Man’s Sky ist für die PS4 verfügbar und wird am 12. August von einer PC-Version gefolgt. Alfred Bayle

THEMEN: First-Person-Spiel , Hallo Spiele , Niemandshimmel , Science-Fiction , Weltraumforschung