'It Must Have Been Love' Roxette-Sängerin im Alter von 61 Jahren gestorben

Roxette-Sängerin

Die schwedische Sängerin Marie Fredriksson der Popgruppe Roxette tritt am 19. März 2011 vor dem WBC-Schwergewichts-Boxkampf zwischen dem ukrainischen Schwergewichts-Titelverteidiger Vitali Klitschko und dem kubanischen Herausforderer Odlanier Solis in der westdeutschen Stadt Köln auf. Bild: AFP/Patrik Stollarz

Die Sängerin des schwedischen Popduos Roxette, Marie Fredriksson, die in den 1990er Jahren mit Hits wie It Must Have Been Love zu Weltruhm gelangte, ist im Alter von 61 Jahren nach einem langen Kampf gegen Krebs gestorben, sagte ihr Manager am Dienstag.



annullierung auf den philippinen wie lange

Fredriksson war 2002 mit einem schweren Gehirntumor diagnostiziert worden, ging jedoch in Remission und kehrte 2010 ins Studio zurück.



Sechs Jahre später rieten ihr ihre Ärzte jedoch, mit dem Touren aufzuhören und sich auszuruhen.

Mit großer Trauer müssen wir mitteilen, dass Marie Fredriksson von Roxette am Morgen des 9. Dezember nach einem 17-jährigen Kampf gegen Krebs verstorben ist, sagte Dimberg Jernberg Management in einer Erklärung. Kylie Padilla zieht nach der Trennung von Aljur Abrenica mit ihren Söhnen in ein neues Zuhause Jaya verabschiedet sich von PH und fliegt heute in die USA, um eine „neue Reise zu beginnen“ UHR: Gerald Anderson segelt mit Julia Barrettos Familie in Subic



Roxette, 1986 von Fredriksson und dem Gitarristen Per Gessle gegründet, verkaufte weltweit mehr als 80 Millionen Alben.

reich j. Puno-Songs

Du warst ein hervorragender Musiker, ein Meister der Stimme, ein großartiger Interpret. Danke, dass du meine schwarz-weißen Lieder in den schönsten Farben gemalt hast, sagte Gessle nach ihrem Tod.

Zu den Hits von Roxette gehörten Listen to your heart und The Look.



Ihre Ballade It Must Have Been Love wurde im Soundtrack der Hollywood-Rom-Com Pretty Woman (1991) mit Richard Gere und Julia Roberts vorgestellt. JB

„Pretty Woman“-Musical-Sets Broadway-Premiere

Julia Roberts beim Anschauen von „Pretty Woman“ am Broadway und im TV-Zug